Kirchenmusik St. Remigius Zemmer

Fasen-Orgel


Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Informationen zu unserer Fasen-Orgel. Es handelt sich um einen Neubau aus dem Jahr 2011, unter Verwendung einiger Register aus der alten Klais-Orgel.


Die neue Orgel von der Empore aus betrachtet. Der Fußboden wurde im Rahmen des Orgelneubaus von der Kirchengemeinde komplett neu aufgebaut.
Die Spielanlage der neuen Orgel. Das Instrument verfügt über einen Setzer mit 4000 Speicherplätzen auf 4 Ebenen. Die Manualkoppeln (Sub-, Super- und Normalkoppel) sind elektrisch ausgeführt. Die Anordnung der Registerwippen über der Klaviatur schafft größtmögliche Übersichtlichkeit während des Spiels.
 
 
  Die Gehäusegestaltung erlaubt den Blick auf die Darstellung der heiligen Cäcilia im rückwärtigen Emporenfenster.
   
Die Pfeifen der Traversflöte 4' in der Werkstatt. Im Untergehäuse des Orgel kann man - unter dem Laufboden stehend - dem Subbass "aufs Maul schauen". Auch diese Pfeifen konnten aus dem Vorgängerinstrument übernommen werden. Die Windlade ist eine neu angefertigte Kegellade mit elektrischer Ansteuerung. So kann aus der Subbassreihe mit einer Extension um zwölf Töne auch noch eine gedeckte Pfeifenreihe in 8-Fuss-Lage gewonnen werden.
   
 
Die Pfeifen der Posaune 16'. Auch diese Pfeifenreihe wird, auf einer Kegellade stehend, mit Extension als Trompete 8' genutzt.  


Quelle des Text- und Bildmaterials: www.orgelbau-fasen.de/
Fotos: Walter Friehs, Orgelbau Fasen

Die Nutzung des Text- und Bildmaterials erfolgt in Abstimmung
und mit Genehmigung des Orgelbauers Hubert Fasen, Oberbettingen.